Category Archives: Aveedo

Auf den Spuren von IBM Verse (Webcast 16.03.15 11:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Verse die erste Komponente für IBM Notes/Domino vorgestellt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. Die Anwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”.

Termine:

16.03.2015 um 11 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”

Auf den Spuren von IBM Verse (Webcast 19.02.15 11:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Verse die erste Komponente für IBM Notes/Domino vorgestellt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”.

Termine:

19.02.2015 um 11 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”

Auf den Spuren von IBM Verse (Webcast 21.01.15 11:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Verse die erste Komponente für IBM Notes/Domino vorgestellt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”.

Termine:

21.01.2015 um 11 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Verse”

Auf den Spuren von IBM Mail Next (Webcast 11.11.14 11:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”.

Termine:

11.11.2014 um 11 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”

18.11.2014 um 14 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”

Auf den Spuren von IBM Mail Next (Webcast 14.10.14 14:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”.

Termine:

14.10.2014 um 14 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”

22.10.2014 um 14 Uhr – Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next”

Webcast am 19.09.2014 – Level Up – building social business applications on Domino

Im Rahmen des Webcasts “Level Up – building social business applications on Domino” erhalten Sie Einblicke in die Möglichkeiten zur Modernisierung Ihrer IBM Notes Anwendungen. Wir geben Hinweise, wie Social Business auch in Ihr Unternehmen zu integrieren ist und welche Möglichkeiten We4IT in Zusammenarbeit mit IBM bietet.

Im Rahmen dieses Webcasts informieren wir Sie umfassend und geben Ihnen Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Melden Sie sich hier an und werfen Sie einen Blick auf praktische Beispiele und mögliche Szenarien.

(Der Link ist nicht mehr verfügbar, da der Webcast bereits statt gefunden hat)

Webcast am 09.09.2014 – Level Up – building social business applications on Domino

Im Rahmen des Webcasts “Level Up – building social business applications on Domino” erhalten Sie Einblicke in die Möglichkeiten zur Modernisierung Ihrer IBM Notes Anwendungen. Wir geben Hinweise, wie Social Business auch in Ihr Unternehmen zu integrieren ist und welche Möglichkeiten We4IT in Zusammenarbeit mit IBM bietet.

Im Rahmen dieses Webcasts informieren wir Sie umfassend und geben Ihnen Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Melden Sie sich hier an und werfen Sie einen Blick auf praktische Beispiele und mögliche Szenarien.

(Der Link ist nicht mehr verfügbar, da der Webcast bereits statt gefunden hat)

Workshop “Der mobile Arbeitsplatz” auf dem 1. Bremer BusinessIT Tag

In der Hochschule Bremen findet am 30. September der Bremer BusinessIT Tag 2014 statt. Das Bremer Unternehmen We4IT wird im Rahmen eines Workshops über das Thema „Der mobile Arbeitsplatz“ referieren.

We4IT ist IBM Premier Business Partner und Anbieter von Managed Services und Produkten rund um die IBM Collaboration Solutions (ICS). Das international operierende Unternehmen unterstützt Kunden beim Betreuen und ggf. Outsourcing ihrer ICS-Umgebung sowie der Überführung ihrer IBM Lotus Notes Anwendungen in eine Web- und Mobile-Strategie. Mit ihren Software-as-a-Service (SaaS)-Angeboten für einen modernen Arbeitsplatz aus der Cloud (Private/Public) rundet We4IT ihr Angebot ab.

Neben dem Workshop beteiligt sich We4IT als Aussteller auf dem Bremer BusinessIT Tag. Interessenten können sich hier zu allen Themen ausführlich informieren und die Lösungen in einer Live-Demo ansehen.

Unternehmen aller Fachrichtungen haben auf dieser Messe die Chance, sich mit neuen Entwicklungen der Informationstechnologie vertraut zu machen. Neue Produkte und Dienstleistungen werden durch die Aussteller präsentiert und richten sich an eine breite Zielgruppe von Interessenten, die geschäftsführend und entscheidungsbefugt tätig sind.

Auf den Punkt gebracht

  • Was? Bremer BusinessIT Tag 2014
  • Wann? 30. September 2014
  • Wo? Hochschule Bremen, Flughafenallee 10, 28199 Bremen
  • Zeit? 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Kosten? keine
  • Veranstalter? FAIRworldwide in Kooperation mit ebusinesslotse, Hochschule Bremen und BWA Deutschland
  • 17 hochkarätige Aussteller

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Zur Zielgruppe zählen Geschäftsführer und Entscheider aus verschiedenen Unternehmen aus dem Nordwesten Deutschlands und Europas. Zahlreiche Workshops bieten Informationen zu neuen Entwicklungen, Trends, Leistungen und Produkten aus der IT-Welt.

Ein IT-Job Tempo-Meeting gibt Hochschul-Absolventen die Möglichkeit, sich bei den teilnehmenden Unternehmen vorzustellen.

Beim abschließenden Get-together nach Ende der offiziellen Veranstaltung lassen sich neue Kontakte knüpfen, Themen vertiefen und individuelle Leistungen besprechen.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite Bremer BusinessIT Tag.

Messeflyer zum Download

Webcast 29.07.14 10:00 Uhr – Auf den Spuren von IBM Mail Next

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte deutlich werden, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Ein weiteres Beispiel hierfür ist auch IBM Connections. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat in den letzten Jahren mehrere Entwicklungsjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend im Browser aktualisiert oder komplett neue Anwendungen erstellt werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. Die Anwendungen können sowohl über den Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte im Nachgang genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Webcast am 29.07. um 10 Uhr an

Webcast am 15.05.2014 – Was machen mit IBM Notes-Domino Anwendungen

In unserem Webcast am 15.05.2014 von 10:30 Uhr – 11:30 Uhr  möchten wir Ihnen einen Überblick zu dem folgenden Inhalt geben. Die Präsentation findet via Telefon und Web statt, sodass Sie sich aktiv an dem Webcast beteiligen können.
 
Was machen mit IBM Notes-Domino Anwendungen? 
 
IBM Mail Next wurde offiziell vorgestellt und der Trend geht weg vom Notes Client. Doch was machen Sie mit Ihren bestehenden und teils sehr wichtigen Notes Applikationen? 
In unserem Webcast stellen wir Ihnen Möglichkeiten vor, wie Sie sich vom Notes Client lösen, trotzdem Ihre Applikationen behalten  und zusätzlich noch Kosten sparen können.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann können Sie sich hier anmelden.
(Das Webinar hat bereits statt gefunden, daher sind keine Anmeldungen mehr möglich)
 
Kurz vor der jeweiligen Telefonkonferenz erhalten Sie dann persönlich alle benötigten Informationen. 
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 
 
« Older Entries