Category Archives: Lotus Domino

Accelerate Social Adoption (Webcast 15.10.2015 10:00 Uhr)

Stellen Sie sich vor, Sie hätten alle Informationen über die effektive Nutzung Ihrer IBM Notes/Domino Infrastruktur für weiterführende Analysen zur Verfügung. Solche Analysen umfassen Mobile und Desktop Mailverkehr, die Identifikation von Powerusern/-systemen und liefern wertvolle Informationen über Datenbanknutzung, Server und Netzwerklast.

Wir beschäftigen uns in dieser Websession u. a. mit folgenden Fragestellungen:

– Wie können solche Informationen über die Nutzung der aktuellen Domino Infrastruktur helfen, um die Etablierung und Akzeptanz von IBM Connections zu beschleunigen und zu verbessern?
– Welche Rückschlüsse auf die Arbeitsweise unterschiedlicher Abteilungen oder Landesgesellschaften lassen sich aus z.B. Applikations- und Emailnutzung ziehen?
– Wie können wir natürliche Interessengruppen identifizieren, um diese mittels IBM Connections eine zentrale Plattform zur Verfügung zu stellen?
– Wer sind die „Information Broker“ in meinem Unternehmen, die bereits in der aktuellen Infrastruktur Schnittstellenfunktion einnehmen?
– Welche Datenbanken oder Prozesse bieten sich für eine Content Migration nach IBM Connections an?
– Wie können wir erkennen, welche Mitarbeiter in kunden-zentrierten IBM Connections Communities zusammenarbeiten sollten?
– Welche Ableitungen können aus der Analyse der internen und externen Email-Kommunikation gezogen werden?

Arne Bergmann, Chief Sales Officer/CSO, unseres strategischen Partners panagenda, beantwortet Ihnen diese Fragestellungen in unserem Webcast am 15. Oktober 2015 um 10:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Webcast 16.06.2015 14:00 Uhr – Creating Workflows has Never been so Easy!

Discover just how easy it can be to create new workflows. We show you how Aveedo’s Workflow module brings business & IT together.

Users define their own workflows with a visual design tool and the technicians swiftly implement them with a bare minimum of effort.“

The workflow modeller runs in a browser and business users – with no technical skills – can feel confident in designing their own processes.

The centralised workflow repository simplifies maintenance as developers don’t have to search large numbers of applications to find where workflows have been used or to understand how they work and interact.

  • Simple to use for business users and technicians
  • Workflows can be standalone or integrated into any Notes database
  • Eliminate the problem of undocumented processes
  • Central process administration
  • Multi-language
  • Automatic history of workflow steps

If you want to learn more about Aveedo? Visit our Webcast on 16.06.2015 14:00 Uhr

We4IT DSO 4.0 freigegeben

We4IT hat die neue Version des Domino Storage Optimizer (DSO) in der Version 4.0 freigegeben.

Folgende Neuerungen sind in We4IT DSO 4.0 eingeflossen:

  1. Freigabe für IBM Domino 9.x
  2. Neue Ansichten für Ausschlusslisten
  3. DSO-adminp-Modul

Freigabe für IBM Domino 9
Mit der neuen Version wird jetzt auch die IBM Domino Version 9.x sowohl unter 32bit als auch 64 bit unterstützt.

Neue Ansichten für Ausschlusslisten
In der Ansicht „Ausnahmeliste“ wurde ein einheitliche Sicht auf alle Ausnahmen der Multi-Datenbank-Konfigurationen erstellt. Bisher musste zur Einsicht der Ausnahmen in jede Konfiguartion geschaut werden, um die einzelnen Ausnahmen zu bewerten. In der neuen Ansicht kann nun direkt auf alle Ausnahmen geschaut werden. Über einen neuen Agenten werden zusätzliche Informationen der Ausnahmen eingesammelt (Grösse und Anzahl), so dass diese besser bewertet werden können.

DSO-AdminP-Modul
Mit dem DSO-AdminP-Modul werden folgende AdminP-Aktionen überwacht:

  • Mailfile eines Nutzers auf anderen Server verschieben
  • Neue Replik des Mailfiles eines Nutzers erstellen
  • Anwendung auf anderen Server schieben
  • Replik einer Anwendung auf einem anderen Server erstellen

Wegen der notwendigen Push-Replikation musste der Administrator bisher vor der Durchführung die Wiederherstellung der Anhänge für jede betroffene Datenbank über die DSO-Konfigurationsdatenbank sicherstellen. Dies entfällt mit der neuen Version, da das DSO-AdminP-Modul die genannten AdminP-Aktionen abfängt und automatisch eine Wiederherstellung der Anhänge durchführt. Die dann wartenden AdminP-Aufträge werden erst dann ausgeführt, wenn die Anhänge durch das DSO-AdminP-Modul wiederhergestellt worden sind. Diese erleichtert das Arbeiten des Administrators in einer We4IT DSO optimierten IBM Domino-Infrastruktur.

Auf den Spuren von IBM Mail Next (Webcast 11.11.14 11:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“ auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“.

Termine:

11.11.2014 um 11 Uhr – Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“

18.11.2014 um 14 Uhr – Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“

Auf den Spuren von IBM Mail Next (Webcast 14.10.14 14:00 Uhr)

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“ auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat sich bereits 2011 für einen anderen, innovativen Weg gewählt und seitdem mehrere Entwicklerjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend aktualisiert werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden. Ebenso können auch komplett neue Anwendungen mit Aveedo erstellt werden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. DieAnwendungen können sowohl über den IBM Lotus Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Melden Sie sich an für unseren Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“.

Termine:

14.10.2014 um 14 Uhr – Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“

22.10.2014 um 14 Uhr – Webcast „Auf den Spuren von IBM Mail Next“

Neue Namen für die IBM SmartCloud for Social Business

Im zweiten Halbjahr wird IBM eine Rebranding der IBM SmartCloud for Social Business vornehmen und eine einheitliche Produktbenennung einführen, sodass das die Ausrichtung um die IBM Connections Marke weiter fortgesetzt wird.

Im Rahmen des Rebranding wird ein Teil der IBM SmartCloud Angebote aus dem Bereich „Social Business“ in die IBM Connection’s Familie überführt.

Von Kundenseite müssen keine Änderungen für den Zugriff vorgenommen werden (keine URL-Änderungen)!

Ab dem 20. September wird IBM die die Landing Page zur IBM SmartCloud for Social Business ( ibmcloud.com/social )aktualisieren und mit den neuen Markennamen versehen:

Alter Name Neuer Name
IBM SmartCloud Engage Advanced IBM Connections Cloud S1
IBM SmartCloud Engage Standard IBM Connections Cloud S2
IBM SmartCloud iNotes IBM Connections Web Mail Cloud
IBM SmartCloud Archive Essentials IBM Connections Archive Essentials Cloud
IBM SmartCloud Connections IBM Connections Social Cloud
IBM SmartCloud Docs IBM Connections Docs Cloud
IBM SmartCloud Meetings IBM Connections Meetings Cloud
–       –    – IBM Connections Chat Cloud

Weitere Details über die Änderungen wird es im September geben. Von daher kann es noch zu Änderungen kommen. Für weitere Fragen schauen Sie auf die IBM Support-Informationen.

Ethical Hacking Workshop auf der 38. DNUG Konferenz in Berlin

Wie sicher sind IBM Domino Umgebungen und welche Maßnahmen können Unternehmen gegen Hacker ergreifen?

Um derartige Fragen zu klären und IBM Domino Administratoren praxisnahe Lösungen an die Hand zu geben, führt Paul Mooney (IBM Champion) den IBM Domino Ethical Hacking Workshop im Rahmen der DNUG durch. Am 05. Juni informiert der Senior Domino Consultant in Berlin im Vorprogramm zur DNUG Konferenz über Maßnahmen und Gegenmaßnahmen zum Schutz gegen Hacker.

In diesem eintägigen Workshop gibt der IBM Champion mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung Einblick in Aufklärung, Schwachstellen-Analyse sowie Betrachtung von Störungen und Beeinträchtigungen der Serverlandschaft.

Anmeldungen können direkt auf der DNUG Seite vorgenommen werden:
http://www.dnug.de/dnug/cms.nsf/id/WS_DH05062013.htm

« Older Entries