Webcast am 03.09.2014 – IBM Notes 9 – Social Edition – Ein Überblick

In dieser Präsentation der IBM Software Partner Academy am 03.09.2014 von 08:30 Uhr – 09:30 Uhr via Telefon & Web möchten wir Ihnen einen Überblick zu dem folgenden Inhalt geben.

IBM Notes und Domino vereinen Geschäftsanwendungen und soziale Kooperation. Sie stellen soziale Funktionen für Anwender bereit, wann und wo auch immer sie gerade arbeiten – somit werden Geschäftsvorgänge beschleunigt, die Entscheidungsfindung optimiert und die Produktivität erhöht. Mit dieser Komplettlösung können Endanwender praktisch überall und jederzeit effizient arbeiten – die benötigten Personen und Informationen stehen dabei immer zur Verfügung.

Kurz vor der jeweiligen Telefonkonferenz erhalten Sie dann persönlich alle benötigten Informationen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Neue Funktionen für die IBM SmartCloud for Social Business

Ab dem 23. August stellt IBM schrittweise neue Funktionen für die IBM SmartCloud for Social Business zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die nachfolgende Liste nicht final und vollständig ist und Änderungen von IBM unterliegen kann.

Die IBM SmartCloud for Social Business (SC4SB) ist das Software-as-a-Service Angebot der IBM für die Collaboration Produkte. Neben IBM Notes/Domino als Mail- und Kalenderkomponente stehen Sametime und Connections sowie eine Mailarchivierungsfunktion  in verschiedenen Paketen zur Auswahl zur Verfügung.

Audio-Video-Chat-Funktion

Starten Sie im Handumdrehen eine Audio-Video Unterhaltung mit einem anderen SmartCloud-Benutzer aus ihrer Kontaktliste. Das benötigt nur ein Klick auf das Chat-Fenster oder die Kontaktliste auf Ihrem Desktop. Diese Möglichkeit ist für Abonnenten der Pakete SmartCloud Engage Standard und Advanced, SmartCloud Connections, und SmartCloud Notes verfügbar.

Unterhaltungen können nur zwischen authentifizierten Teilnehmer stattfinden, nicht mit Gästen. Audio-Video Unterhaltung in Chats können über Browsern und mobile Endgeräten vorgenommen werden.

Ein weiteres, neues Feature ist die Möglichkeit Datein mit dem Chatpartner über “My Files” zu teilen.

Möglichkeit zur Unterdrückung von Email-Empfangsbestätigungen

Mit einer der nächsten Updates kommt die Möglichkeit. Empfangsbestätigungen zu unterdrücken. Es handelt sich hierbei um eine zentrale Einstellung, die der Administrator für die Endanwender der Organisation vornehmen kann.

Password Management

Mit der neuen Version gibt es mehr Optionen für den Ablaufzeitraum des Passwortes (zwischen 180 bis 365 Tagen). Eine Programmierschnittstelle ermöglicht das Ableichen des “on-premises” Passwort mit einem SmartCloud-Account für mobile Endgeräte zu synchronisieren.

Download des IBM Notes Client von der Download und Setup Seite

Administratoren können den Notes Client direkt von der Download und Setup Seite herunterladen. Der Link ist nur für Administratoren sichtbar und nicht für die Endbenutzer. Dieses ermöglicht dem Administrator die Verteilung der Notes Clients so zu verwalten, wie es das Unternehmen vorsieht.

Auf die Download und Setup Seite kann man über die oben liegende Navigationsleiste bei Service unterApps > Downloads and Setup auf die Datei zugreifen. Administratoren, deren Unternehmen eine SmartCloud Berechtigung haben, sehen den Eintrag “Software Entitlements“, welches Sie zu eine Suche-Seite weiterführt, um dort das dem entsprechenden Software-Image zu finden.

Wie gesagt stellt dies nur einen Auszug der geplanten Updates dar. Weitere Informationen werden nach der Veröffentlichung auf der IBM SmartCloud Webseite.

Neue Namen für die IBM SmartCloud for Social Business

Im zweiten Halbjahr wird IBM eine Rebranding der IBM SmartCloud for Social Business vornehmen und eine einheitliche Produktbenennung einführen, sodass das die Ausrichtung um die IBM Connections Marke weiter fortgesetzt wird.

Im Rahmen des Rebranding wird ein Teil der IBM SmartCloud Angebote aus dem Bereich “Social Business” in die IBM Connection’s Familie überführt.

Von Kundenseite müssen keine Änderungen für den Zugriff vorgenommen werden (keine URL-Änderungen)!

Ab dem 20. September wird IBM die die Landing Page zur IBM SmartCloud for Social Business ( ibmcloud.com/social )aktualisieren und mit den neuen Markennamen versehen:

Alter Name Neuer Name
IBM SmartCloud Engage Advanced IBM Connections Cloud S1
IBM SmartCloud Engage Standard IBM Connections Cloud S2
IBM SmartCloud iNotes IBM Connections Web Mail Cloud
IBM SmartCloud Archive Essentials IBM Connections Archive Essentials Cloud
IBM SmartCloud Connections IBM Connections Social Cloud
IBM SmartCloud Docs IBM Connections Docs Cloud
IBM SmartCloud Meetings IBM Connections Meetings Cloud
-       –    - IBM Connections Chat Cloud

Weitere Details über die Änderungen wird es im September geben. Von daher kann es noch zu Änderungen kommen. Für weitere Fragen schauen Sie auf die IBM Support-Informationen.

Webcast 29.07.14 10:00 Uhr – Auf den Spuren von IBM Mail Next

Wie sieht die Zukunft meiner IBM Domino-Anwendungslandschaft aus? Diese und mehr Fragen wollen wir in dem Webcast “Auf den Spuren von IBM Mail Next” auf den Grund gehen.

IBM hat mit IBM Mail Next die erste Komponente für IBM Notes/Domino angekündigt, die es nur noch über den Browser geben wird. Spätestens jetzt sollte deutlich werden, dass es IBM mit der Browser- und Mobile-Strategie sehr ernst ist. Ein weiteres Beispiel hierfür ist auch IBM Connections. Aber was bedeutet das langfristig für eine bestehende IBM Notes/Domino Anwendungslandschaft?

Modernisierung mit Hilfe der XPages-Technologie oder Nutzung des IBM Notes Browser-PlugIn sind zwei typische Schlagworte in diesem Zusammenhang. Aber welche Vor- und Nachteile bringen diese Wege mit sich?

Die We4IT hat in den letzten Jahren mehrere Entwicklungsjahre in die Umsetzung von Aveedo investiert. Hiermit können bestehende IBM Lotus Notes/Domino Anwendungen auf ein modernes Frontend im Browser aktualisiert oder komplett neue Anwendungen erstellt werden, ohne dabei tiefere Entwicklerkenntnisse besitzen zu müssen oder den IBM Domino Designer zu verwenden.

Workflow-Unterstützung, Drag&Drop, Anwendungs-Portal, Mehrsprachigkeit und weitere Funktionen schaffen vielfältige Möglichkeiten. Die Anwendungen können sowohl über den Notes Client, Browser oder mobile Endgeräte im Nachgang genutzt werden, ohne doppelten Aufwand in der Entwicklung zu betreiben. So kann jedes Unternehmen der IBM Strategie schrittweise folgen und ebenfalls ohne komplett neue Techniken zu erlernen auf eine Browser- und Mobile-Strategie wechseln. Aveedo hat in mehreren Kundenprojekten bereits seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie mehr über Aveedo 2.0 erfahren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Webcast am 29.07. um 10 Uhr an

Webcast am 15.05.2014 – Was machen mit IBM Notes-Domino Anwendungen

In unserem Webcast am 15.05.2014 von 10:30 Uhr – 11:30 Uhr  möchten wir Ihnen einen Überblick zu dem folgenden Inhalt geben. Die Präsentation findet via Telefon und Web statt, sodass Sie sich aktiv an dem Webcast beteiligen können.
 
Was machen mit IBM Notes-Domino Anwendungen? 
 
IBM Mail Next wurde offiziell vorgestellt und der Trend geht weg vom Notes Client. Doch was machen Sie mit Ihren bestehenden und teils sehr wichtigen Notes Applikationen? 
In unserem Webcast stellen wir Ihnen Möglichkeiten vor, wie Sie sich vom Notes Client lösen, trotzdem Ihre Applikationen behalten  und zusätzlich noch Kosten sparen können.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann können Sie sich hier anmelden.
(Das Webinar hat bereits statt gefunden, daher sind keine Anmeldungen mehr möglich)
 
Kurz vor der jeweiligen Telefonkonferenz erhalten Sie dann persönlich alle benötigten Informationen. 
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 
 

Webcast am 14.05.2014 – IBM Notes 9 – Social Edition – Ein Überblick

In dieser Präsentation der IBM Software Partner Academy am 14.05.2014 von 08:30 Uhr – 09:30 Uhr via Telefon & Web möchten wir Ihnen einen Überblick zu dem folgenden Inhalt geben.

IBM Notes und Domino vereinen Geschäftsanwendungen und soziale Kooperation. Sie stellen soziale Funktionen für Anwender bereit, wann und wo auch immer sie gerade arbeiten – somit werden Geschäftsvorgänge beschleunigt, die Entscheidungsfindung optimiert und die Produktivität erhöht. Mit dieser Komplettlösung können Endanwender praktisch überall und jederzeit effizient arbeiten – die benötigten Personen und Informationen stehen dabei immer zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenden Sie sich an: IBMpartneracademy

Kurz vor der jeweiligen Telefonkonferenz erhalten Sie dann persönlich alle benötigten Informationen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Präsentation finden Sie hier!

Erfolgreiche BusinessConnect Conference in Hamburg

Renommierte Speaker gewährten Einblicke in die IBM Welt von morgen

Was gibt es Neues im Hause IBM? Was sind die neuesten Entwicklungstrends und Infrastrukturansätze? Welche Neuerungen bieten die IBM Collaboration Solutions? Und welche Strategien verfolgen die IBM Business Partner? Diesen und vielen weiteren Fragen widmete sich die BusinessConnect Conference 2014 am 19. März im IBM Partner Solution Center in Hamburg. Renommierte IBM-Speaker und -Champions wie Kramer Reeves, Louis Richardson oder Stuart McIntyre gewährten den rund 90 Teilnehmern Einblicke in die IBM Welt von morgen. Erfahrene Experten von Business Partnern wie beispielsweise Florian Vogler (panagenda), Tony Holder (HADSL), Detlev Pöttgen (midpoints), Ulrich Krause (BCC) oder Rob Hollier (Crossware) referierten über Strategie-, Lösungs-, Entwicklungs- und Administrations-Ansätze. „Die bccon war in diesem Jahr ein großer Erfolg. Unser Konzept ist absolut aufgegangen“, verdeutlicht bccon-Organisator und We4IT-Geschäftsführer Stefan Sucker. „In diesem Rahmen möchte ich mich auch noch einmal bei den Sponsoren bedanken, die dieses Event überhaupt erst ermöglicht haben.“

Mit der Veranstaltung konnte die bccon viele Speaker der IBM Connect aus Florida nach Deutschland holen. Die abwechslungsreiche Agenda mit 26 Sessions von renommierten IBM-Speakern, -Champions, Experten und Bloggern deckte ein breites Portfolio an Themen ab.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter http://www.bccon.de

 

Who-is-who der Collaboration-Welt in Hamburg

BusinessConnect Conference informiert am 19. März rund um IBM Collaboration Solutions / 26 Sessions von IBM-Speakern und IBM-Champions

Alles Wissenswerte über IBM Collaboration Solutions, Business Partner Lösungen, aktuelle Entwicklungstrends und Infrastrukturansätze sowie die Nutzung von Cloud-Services – das bietet die BusinessConnect Conference 2014 am 19. März im IBM Partner Solution Center in Hamburg. In 26 hochwertigen Sessions referieren renommierte IBM-Speaker und -Champions wie Kramer Reeves, Louis Richardson, Andreas Schulte, Christian Henseler, Ralph Siepmann oder Pete Janzen. Erfahrene Referenten von Business Partnern, wie unter anderem Florian Vogler (panagenda), Rob Hollier (Crossware), Detlev Pöttgen (midpoints), Ulrich Krause (BCC) und Tony Holder (HADSL) sowie fünf amtierende IBM-Champions vervollständigen die umfangreiche Agenda. Abwechslungsreiche Tracks aus den Bereichen Strategie, Lösungen, Entwicklung und Administration decken ein breites Spektrum der Collaboration-Welt ab. Alle Vorträge werden in deutscher und englischer Sprache präsentiert.

„Für die BusinessConnect Conference konnten wir viele Speaker der IBM Connect aus Orlando gewinnen“, freut sich We4IT-Geschäftsführer und BusinessConnect Conference Koordinator Stefan Sucker. „Dank unserer Sponsoren ermöglichen wir Interessenten die Veranstaltung sogar kostenlos und bringen das Know-how der IBM Connect aus Orlando über den großen Teich nach Deutschland.“ Eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen ist noch verfügbar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die vollständige Agenda finden Interessenten unter http://www.bccon.de/de/agenda.html

Maßgeschneidertes Baukastensystem als Betreuungsmodell

Stabile und transparente Kosten mit Managed Services von We4IT

Systemlandschaften in Unternehmen werden stetig komplexer, die Vielfalt der Anwendungen nimmt zu. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an IT-Betrieb und Anwendungsbetreuung, Zeit für strategische IT wird immer knapper. Als Full-Service-Anbieter für Informationstechnologie unterstützt der IBM-Premier-Partner We4IT seine Kunden mit Managed Services. „Wir nehmen unseren Kunden die zeitintensive tägliche Routine ab, damit sich die IT-Abteilungen wieder auf andere wichtige Dinge konzentrieren können“, sagt Stefan Sucker, Geschäftsführer bei der We4IT. Dabei setzt das Bremer Unternehmen auf variable Betreuungspakete inklusive Lizenzmanagement und Hosting, so dass Kunden Kosten langfristig und sicher planen können.

Von Managed Services für die Collaboration Infrastruktur und IT Hosting über Beratung, Konzeption und Umsetzung bis hin zu Einführung, Schulung und Betreuung bietet das Bremer Unternehmen ein umfassendes Dienstleistungsportfolio. Dazu gehören die IBM Collaboration Solutions Infrastrukturen sowie das dazugehörige Management der Lizenzen und der IT-Betrieb der Infrastruktur. Kunden steht die Support-Abteilung helfend in allen Fragen zu Anwendungen zur Verfügung. Der Bremer IT-Dienstleister regelt auch das Notes-Client Management sowie alle benötigten Hosting- und Cloud Services. Darüber hinaus bietet WE4IT ergänzende SaaS-Angebote.

Einer der wichtigsten Gründe für ausgelagerte IT-Dienste sind transparente, stabile und kontrollierbare Kosten. Mit We4IT sparen Unternehmen Wartungs- und Unterhaltskosten der eigenen IT-Infrastruktur. Abgerundet wird das Managed Services Angebot durch ein innovatives, maßgeschneidertes und als Baukasten angebotenes Betreuungsmodell.

Neuer MarvelClient 4.0

Schneller, ausgereifter, umfangreicher 

panagenda kündigt die Veröffentlichung des neuen MarvelClient 4.0 an.  Allen MarvelClient Kunden wird das Release in den nächsten Wochen bereit gestellt. Unter den neuen Features befindet sich das Mail Blocking Modul, das Roamen von Spaltentsortierungen und ein erweitertes Profildokument-Management sowie viele neue Optionen zur Verwaltung von Eclipse-Einstellungen. Neben vielen anderen Verbesserungen wurde auch die Laufzeitperformance gesteigert. Eine weitere Neuheit der Version 4.0 ist die MarvelClient Help Datenbank. Im Laufe der Zeit wird diese zu einem Füllhorn aller relevanten MarvelClient Informationen heranwachsen.

Weitere Informationen zum MarvelClient unter http://www.we4it.com/de/produkte/infrastructure-solutions-de/panagenda-marvelclient-de.html oder unter http://www.panagenda.com/de_at/marvelclient