Schlagworte: lotus-software

Connnect/Lotusphere 2013 Comes To You

Die Veranstaltung zur Connect/Lotusphere 2013 im Norden

Die Veranstaltung zur Connect/Lotusphere 2013 im Norden Weiterlesen

DNUG – 36. Konferenz – Ein kurzes Review

Vom 12. – 13 Juni traf sich in Dortmund die Deutsche Notes User Group zur jährlichen Frühjahrskonferenz.
Nachdem Maria Gomez (IBM, Director for Social Business and Collaboration Solutions) zunächst ihr Grußwort an alle Teilnehmer und Besucher gerichtet hatte, folgten Kevin Cavanaugh (IBM Corporation) und Dr. Werner Geyer mit Ihren Keynote Speeches.
Weiterlesen

Mit dem Unternehmenswachstum auf Augenhöhe

We4IT process flow success-storyUnter dem Motto “Infrastrukturelle Rückstände durch Business-Process-Management kompensieren”, erschien in der letzten Ausgabe der “digital business CLOUD” eine Success Story über unser Projekt mit BB Promotions.

Das ganze steht jetzt auf unseren Webseiten zum Dowload zur Verfügung – Hier geht’s lang »

Fix Pack 3 für Lotus Symphony

Zuerst kündigte IBM an, die Lotus Symphony Plattform unter der Lizenz Apache 2.0 zu veröffentlichen und ausgewählte Teile in OpenOffice zu integrieren.
Jetzt hat IBM am 20.Juli 2011 das Fix Pack 3 für Lotus Symphony herausgebracht.  Im Fix Pack wurden kritische Schwachstellen, die schon vor der Version 3.x gemeldet wurden sind, behoben.

Download Link

Fix Pack 3 für Lotus Notes/Domino 8.5.2

Für Lotus Notes/Domino 8.5.2 hat die IBM am 18.Juli 2011 ein Fix Pack 3 herausgegeben.

Die Liste der gefixten Probleme ist lang: Liste der Fixes

Deshalb sollte auf den Download und die Aufspielung nicht verzichtet werden.

Download Link

Eine Ausnahme hat sich in den ersten Tagen schon herausgearbeitet. Bei der Installation vom Lotus Domino 8.5.2 FP3 unter Linux ( sowohl SLES als auch RHEL ) kann der iNotes-Web Access evtl. nicht vernünftig funktionieren. Hier ist von der Installation abzuraten bzw. eine Deinstallation zu empfehlen.

Anbei ein kleiner Auszug aus der Liste.
•    Firefox 5 sowie Internet Explorer 9 wird supportet in iNotes
•    Behebung des Domino Crash beim Verarbeiten von iCal-Nachrichten
•    Verbesserung der Drag&Drop-Ablage von Dateien im Standard-Client

Lotus Notes 8.5.2 Basic EditProfile funktioniert nicht

Es gibt einen Fehler in der Lotus Notes 8.5.2 Basic Version. Dieser Fehler hindert einen daran,
Profildokumente zu bearbeiten oder sie zu erstellen.

Weder mit Formula language (@Command([EditProfileDocument] ; formname; uniqueKey) or
@Command([EditProfile] ; formname; uniqueKey)), noch mit Lotus Skript
(notesUIWorkspace.EditProfile( profileName$ [, uniqueKey$]) lässt sich ein Profildokument
erstellen oder bearbeiten.

Dieser Bug tritt aber nicht in der Lotus Notes 8.5.2 Standard Version auf. Die aktuelle Lösung
besteht im moment darin, auf die Standard Version zu wechseln.

IBM kennt das Problem bereits und hat es in SPR # OIHZ893RHK bereits bekannt gegeben.

Der aktueller Status dieser SPR:

- Fixed in 8.5.3 (when released);
- Currently under investigation for 8.5.2 FP1

Quelle:
Ruddigkeit
SPR

Übersetzt:
We4IT

Für Lotus Software vereint

„LOTUS ALLIANCE“  bündelt Expertise zur Optimierung von Unternehmens-IT

Um Unternehmen symbiotische Lösungen rund um IBM Lotus Software zu bieten, riefen drei Firmen das Netzwerk „LOTUS ALLIANCE – Solutions for Lotus“ ins Leben: die beiden GmbHs We4IT und panagenda sowie die GMI KG – die Gesellschaft für Migration und Integration. Jeder der drei IT-Spezialisten profitiert dabei von den Kompetenzen der Allianzpartner. Während der Bremer Software-Experte We4IT IT-Lösungen für Workflow- und Prozessoptimierung sowie Termin- und Anwendungs-Management entwickelt, die sowohl im Lotus Notes Client als auch  über den Browser bedienbar sind, hat sich die Stuttgarter GMI auf Analyse- und Umsetzungstools spezialisiert, mit denen Lotus Datenbanken ins Web portiert werden können. Durch Infrastruktur-Anwendungen wie Client-Management oder Server-Monitoring rundet die Wiener panagenda das LOTUS ALLIANCE Portfolio sinnvoll ab. Dank dieser unterschiedlichen Ansätze entstehen zukunftsweisende Synergien. Kundenindividuell erarbeitet die LOTUS ALLIANCE so ganzheitliche Lösungen zur Optimierung der Informationstechnologie innerhalb der einzelnen Firmen.

Durch die Bündelung bietet die LOTUS ALLIANCE ein breit aufgestelltes Produkt-Portfolio und die notwendigen Kapazitäten, um diese als Managed Services bereitzustellen. Dabei steht das gezielte Know-how jedes einzelnen Netzwerk-Mitglieds für hohe Qualitätsstandards und lösungsorientierte Umsetzungen von Kundenanforderungen. Bei Anfragen werden Synergien und Erfahrungen genutzt und im Sinn des Projekts eingesetzt. So vereint und bündelt die LOTUS ALLIANCE mehrere hundert Jahre Expertenwissen für Lotus Software.

Weitere Informationen unter www.lotus-alliance.de

IBM Lotus Notes 8.5.2 veröffentlicht

Von der IBM offiziell am 20.08.2010 kommuniziert, kann man ab sofort die aktuelle Version 8.5.2 von Lotus Notes/Domino im PassportAdvantage-Bereich der IBM runterladen.
 
Die folgenden Partnummern können bei der Suche der Produkte behilflich sein:
CZIF3EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (standard configuration) for Windows English
 
CZIF7EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (basic configuration) for Windows English
 
CZIF4EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (standard configuration) for Linux English (RPM Install)
 
CZIF5EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (standard configuration) for Linux English (Debian Install)
 
CZIF0EN
IBM Lotus Notes, Designer, Admin Client 8.5.2 (standard configuration) for Windows English
 
CZIF6EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (standard configuration) for Macintosh English
 
CZIF8EN
IBM Lotus Notes 8.5.2 (basic configuration) for Macintosh English
Nach aktueller Einsicht in den PassportAdvantage-Bereich, sind die Pakete noch nicht verfügbar, allerdings wurde heute am 24.08.2010 bereits die Kategorien erstellt. Demnach soll heute auch Lotus Domino und Sametime-Entry in den Versionen 8.5.2 erscheinen.
 
Wir dürfen gespannt sein…
 
Quelle: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg24026079&myns=swglotus&mynp=OCSSKTWP&mync=R

Lotus Software hat neuen Bereich auf ibm.com

Lotus Software hat einen weiteren Bereich auf ibm.com. Die Änderungen sind subtil, aber wichtig.

Erstens:  Die Aufbau der Inhalte ist so konzipiert, dass diese mit sehr viel mehr Dynamik und mit häufigeren Aktualisierungen bereitgestellt werden.

Zweitens: Der “What wie offer”-Bereich wurde in zwei neue Gruppen unterteilt: Einen Wirtschafts- und einen Produktbereich. Dadurch soll das Auffinden von Lösungen vereinfacht werden. Als Quelle kann hierzu in einem Artikel von Ed Brill nachgelesen werden, in dem auch weitere Informationen aufgeführt sind.