Schlagworte: ProcessFlow

Mit dem Unternehmenswachstum auf Augenhöhe

We4IT process flow success-storyUnter dem Motto “Infrastrukturelle Rückstände durch Business-Process-Management kompensieren”, erschien in der letzten Ausgabe der “digital business CLOUD” eine Success Story über unser Projekt mit BB Promotions.

Das ganze steht jetzt auf unseren Webseiten zum Dowload zur Verfügung – Hier geht’s lang »

Mittendrin statt nur dabei

Der Innovationspreis 2011 geht in die nächste Runde

Getreu des Mottos „Mittendrin statt nur dabei“ schaffte es der Bremer Software-Spezialist We4IT mit seiner Lösung ProcessFlow als innovativstes Unternehmen des Bundeslandes Bremen in die nächste Runde des Innovationspreises. Mit der Business Process Management Anwendung ProcessFlow können Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse Geschäftsprozesse modellieren und diese in die Arbeitsweisen des jeweiligen Unternehmens integrieren. Bereits zum achten Mal zeichnet die Initiative Mittelstand  praxisnahe und herausragende IT-Lösungen für den Mittelstand mit dem Innovationspreis aus. Zu den Nominierten zählt dieses Jahr auch We4IT. Daumen drücken durchaus erwünscht.

Social Business goes everywhere

Die Opening General Session (OGS) hat den Weg von der IBM Strategie deutlich aufgezeigt… Get Social. Do Business. Ohne die Nutzung von sozialen Netzwerken, sowohl intern, als auch über die Unternehmensgrenzen hinweg, werden Firmen auf Dauer nicht überlebensfähig sein. Das war die Kernmessage, die durch Beiträge von KBS, AT&T, CSC und BASF durch Praxisbeispiele und anschließende Voträge untermauert wurde.

Kevin Spacey war der “geheime Star” der diesjährigen Lotusphere. In seiner Rede zeigte er die Vorteile von Social Business auf. Beispiel war hierfür sein soziales Netzwerk aus dem Jahr 2002 für Produzenten, Regisseure und Schauspieler, welches gut ein Jahr vor Facebook und anderen Netzwerken an den Start ging.

Die Ausblicke auf die neuen Versionen von Lotus-Next Versionen zeigte einen deutlichen Weg. Zusammenschmelzen der einzelnen Lotus Produkte zu einer Suite, die überwiegend über den Webbrowser genutzt wird. Viele erste gute neue Eindrücke konnte man auch vom Project VULCAN erkennen. Hier wurde erstmals die Zusammenführung mehrerer Komponente im Web gezeigt, die fast auch 1:1 im Client verfügbar sind. Viele Sachen sieht die IBM in der Zukunft in der Cloud. Unterstützt durch Business Partner Lösungen werden hier in Zukunft sicherlich die meisten Neuerungen zu verkünden sein.

Auch wir, als We4IT konnten einen erfolgreichen Tag verbuchen. Sowohl ProcessFlow als auch das neue Application Management System WAMS fanden ihre Interessenten.

Soeben fand das IBM Business Partner Treffen statt. Auch hier wurden interessante Kontakte quer um den Globus geknüpft. Mehr zur Lotusphere folgt in Kürze über unseren Twitter-Account www.twitter.com/we4it

Lotusphere 2011: Die Ruhe vor dem Sturm

Die We4IT ist erfolgreich in Orlando gelandet. Das Wetter ist gegenüber Deutschland mit tagsüber 24 Grad hervorragend. Der erste Sonnenbrand wurde auch schon eingefahren.

Seit 13 Uhr kann man sich seit heute in Orlando für die Lotusphere registieren. Natürlich haben wir dies auch gleich erledigt. Im Anschluss besichtigten wir den Showcase, wo gerade der Aufbau unseres Standes, Box 633, erfolgte. Ebenso laufen aktuell sämtliche Vorbereitungen  für die Messe im gesamten Hotel auf Hochtouren. We4IT konnte ihre Vorbereitungen heute erfolgreich abschließen und freut sich nun morgen auf den ersten Business Development Day im Rahmen der Lotusphere 2011.

We4IT präsentiert mit ProcessFlow die neue Lösung zur Modellierung und Steuerung von Unternehmensprozessen über IBM Lotus Notes/Domino. Die fertigen Prozesse können im Nachgang über den Lotus Notes Client oder beliebige Browser ausgeführt werden. Mit dem We4IT Application Management System (WAMS) stellt We4IT eine neue Software das erste Mal der Lotus Community vor. WAMS unterstützt die Abbildung des gesamten Lebenszyklus von Anwendungen in einer Lotus Domino Infrastruktur.

Weitere Berichte rund um die Lotusphere werden in Kürze hier oder über unseren Twitter-Account folgen…

LS2011: Browser statt Client

Neben den neuen Highlights We4IT ProcessFlow und We4IT Application Management System (WAMS) werden wir auch die browserbasierten Anwendungen GroupCalendar und VacationManagement auf der Lotusphere zeigen. Beim GroupCalendar stellen wir auch die Anbindung auf mobilen Endgeräten vor. Beim VacationManagement präsentieren wir das integrierte Modul iQ.Suite Clerk. Damit können bei Abwesenheiten automatisch Mail-Weiterleitungsregeln definiert werden, um eine reibungsfreie Abarbeitung anfallender Arbeiten während der Abwesenheit von Mitarbeitern sicherzustellen. Neben Neuentwicklungen kommen auch die Features bei unseren bewährten Anwendungen nicht zu kurz. See you in Orlando!

LS2011: We4IT ProcessFlow in Orlando

Im Reisegepäck auf dem Weg zur Lotusphere hat We4IT auch die neue Lösung ProcessFlow. In Orlando stellen wir die neue browserbasierte Modellierungskomponente für Prozesse vor. Mit dieser Lösung modellierte Prozesse können durch die integrierte ProcessEngine direkt im Lotus Notes-Client oder im Browser ausgeführt werden. Alle Mitarbeiter können durch die intuitive Bedienung  über den Browser bei der Modellierung von Prozessen ihr fachliches Wissen einbringen und so Mehrwerte für das Unternehmen liefern. Bereits im ersten Monat nach Erscheinen konnten wir die ersten beiden Kunden für unsere Lösung gewinnen. Pflichtfeldprüfung, Parallelisierung, Eskalation, Rechtekonzept, Mailversand und vieles mehr sind Standardfunktionen. Sobald diese Kunden mit den ersten Prozessen in Produktion arbeiten, werden wir gemeinsam mit ihnen hier darüber berichten.

Business-Process-Management dank Mitarbeiter-Know-how

We4IT ProcessFlow integriert Endanwender bei Optimierung der Geschäftsprozesse

Um verborgene Potenziale zu nutzen und sich so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, setzen Unternehmen vermehrt auf Business-Process-Management-Lösungen. Dabei führt die richtige Umsetzung von Prozessoptimierungs-Tools häufig zu Komplikationen, weil diese fast ausschließlich durch den IT-Bereich des jeweiligen Unternehmens erfolgt. Der Bremer Softwarespezialist We4IT hat mit ProcessFlow eine Anwendung entwickelt, die keinerlei Programmierkenntnisse benötigt und direkt beim Endanwender ansetzt. Mithilfe dieser Software kann jeder Mitarbeiter selbst Prozesse modellieren und mit seinem unternehmensinternen Know-how zur Automatisierung von Geschäftsabläufen beitragen. Neben der einfachen Bedienung und dem geringen Schulungsaufwand überzeugt das Programm vor allem durch die Möglichkeit, Workflows sowohl unter Lotus Notes als auch im Web-Browser nutzen zu können. Dabei eignet sich ProcessFlow allerdings nicht nur für den internen Unternehmenseinsatz, sondern umfasst die gesamten Prozessabläufe inklusive Einbindung von Zulieferern und Dienstleistern. So bietet We4IT eine kostengünstige Alternative zu „High-End“-Workflowsystemen und Modellierungstools.

Die Software We4IT ProcessFlow besteht aus dem We4IT ProcessModeler und der We4IT ProcessEngine. Beide Anwendungen arbeiten eng zusammen und sorgen so für eine Symbiose zwischen Organisation und Technik. Der ProcessModeler stellt dabei die visuelle Modellierungskomponente des Produktpakets dar. Mithilfe dieses Tools designen Mitarbeiter aus den entsprechenden Fachbereichen Prozesse und optimieren Unternehmensabläufe. Die ProcessEngine ermöglicht dann die technische Implementierung modellierter Prozesse sowie deren Integration in die Arbeitsweisen des jeweiligen Unternehmens. Während sich die We4IT ProcessEngine seit Jahren erfolgreich verkauft und auf dem Markt bereits bewährt hat, ist der ProcessModeler dagegen ein innovatives und neu entwickeltes Prozessmanagement-Werkzeug. Im Vordergrund der Anwendung steht allerdings nicht das reine Modellieren. Auch andere Hersteller bieten hierfür entsprechende Tools. Vielmehr beeindruckt der ProcessModeler durch die einfache Bedienbarkeit über einen normalen Internet-Browser, ohne dabei weitere Zusatzsoftware auf entsprechenden Clients installieren zu müssen. Dank Lotus-Notes-Integration kann jeder berechtigte User so Prozesse entwickeln und damit zu einer verbesserten Informationsstruktur beitragen. Dabei beinhaltet das Programm neben Eskalationsmanagement beziehungsweise Erinnerungsfunktionen natürlich auch ein Rechtekonzept für das Freischalten produktiver Prozesse.

Weitere Informationen unter http://www.we4it.com/produkte/business-solutions/lotus-notes-processflow.html